Aktivurlaub: Was ist das eigentlich?

Aktivurlaub: so muss das!

Viele Menschen möchten Ihren Urlaub nicht nur zum Erholen nutzen, sondern auch um Abenteuer zu erleben oder Neues auszuprobieren. Dafür bietet sich ein Aktivurlaub an. Es gibt viele Möglichkeiten, in seinem Urlaub aktiv zu sein.

Wer nicht auf sich allein gestellt sein möchte, kann sich an Anbieter wenden, die solche begleiteten Aktivreisen anbieten. www.reisen-aktivurlaub.de bietet einen Überblick, was alles an Aktivurlaub möglich sein kann.

Wir haben hier auch mal eine kleine Auswahl an Möglichkeiten zusammengetragen.

Aktivurlaub mit Kindern

Wo soll’s denn hingehen mit den Kleinen? Lappland, Marokko, Schweden, Karibik, Italien? Mehr Wandern oder eher eine Radreise? Ein Aktivurlaub mit Kindern soll den Kindern viel gemeinsame Zeit mit den Eltern geben. Und den Eltern vielleicht auch noch ein bisschen Fernweh abarbeiten helfen. Kanutouren in Schweden oder Frankreich bieten unvergessliche Erlebnisse für Eltern und Kinder, ein Segelurlaub auf dem Ijsselmeer lässt die Kleinen Kinder (und auch die großen) zu leibhaftigen Piraten werden.

Wichtig ist die Kinderbetreuung, damit die Eltern auch mal Zeit zum Ausspannen haben. Aktivferien mit Kindern tun Familien und Alleinerziehenden gut. Der Erlebnisurlaub gibt dem Kind viel Zuwendung durch die Eltern und jenseits des Alltags können Vater, Mutter, Oma, Opa sich ungestört mit den Sprößlingen beschäftigen. Hier einige Anbieter für Aktivurlaub mit Kindern:

Aktivurlaub mit Hunden

Heinz Rühmann sagte einmal: „Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht!“. Wer schon mal mit seinem Vierbeiner in den Ferien verreist ist, kennt das. Man muss den richtigen Anbieter finden, damit man mit im Aktivurlaub mit Hund auch willkommener Gast ist. Dort aber gibt es auch reichlich Angebote, die auch mehr zu bieten haben. Wer seinen Aktivurlaub mit dem Hund in einem Ferienhaus verbringen möchte, wird bei Novasol, Dan Sommer, TUI Ferienhaus oder Cuendet sicher fündig.

Wer es etwas klassischer mag, für den stehen tierfreundliche Hotels für eine Städtereise mit Hund bereit. Ein Aktivurlaub mit Hund kann auch mal in Kreuzfahrten mit Hund münden. Hier einige Anbieter für Aktivurlaub mit Hunden:

Aktivurlaub: Single

Gemeinsam Spaß mit anderen im gleichen Alter, Sport, Fun, Neues lernen, Singletreff. Den Singles bieten Aktivreisen die Möglichkeit, in der Gruppe Gemeinschaft zu erleben. Das ist, was Sport im Aktivurlaub für Singles ausmacht. Sport ist ein wichtiges Element im Aktivurlaub für Singles. Beachvolleyball, Surfen, Aerobic, geführte Wanderreisen und Radreisen, begleitete Skigebietstouren sind ein paar ganz populäre Beispiele für Single-Aktivurlaube. Die Veranstalter halten meist alles bereit, was Single so braucht: Mountainbikes, Surfboards, Kletterausrüstung, Beachvolleybälle und auch Lernskier und Tauchausrüstungen, ganz nach Lust, Reiseziel und Programm.

Wohin führt die Singlereise? Kuba, Australien, Kroatien, Kenia, eine Kreuzfahrt, Südafrika, Thailand, Madeira, Kanaren, Rundreise oder Badeurlaub… Wer als Single Reisen in die weite Welt unternehmen möchte, hat die Auswahl. Hier einige Anbieter für Aktivurlaub und Reisen für Singles:

Aktivurlaub und Abenteuerurlaub: Klettern, Surfen, Radfahren

Mountainbiking

Im Sommer werden Berge zur Arena für Mountainbiker. Der Driver weist seinem Bike mit dem Zügel die Richtung. Wenn aus allen Poren der Schweiß stiebt und Puls und Schläfen pochen, dann fließt pures Adrenalin in seinen Adern. Viel aktiver geht nimmer.

Surfen und Segeln

Wer es lieber etwas flacher mag, sucht sich einen schönen See mit reichlich Wind und geht zum Surfen über. Der Gardasee ist hier nur eine von vielen Destinationen für Aktivurlaub, zumal er zusätzlich zum Surfen noch eine Vielzahl anderer Sport- und Freizeitmöglichkeiten bietet. Im Norden bei Malcesine lockt die schöne Berggegend den Radfahrer auf die Tour. Wer sich als Profi-Mountainbiker versuchen möchte, ist am Monte Baldo mit seinen 2218 Metern
gut aufgehoben. Im Winter fühlen sich dort auch die Snowboarder zuhause. Wer mehr die Abfahrt liebt, kann sich per Seilbahn von Malcesine aus auf den Berg liften und dann die Schwerkraft arbeiten lassen.

Die Surfer finden in Torbole ihr Glück im Aktivurlaub. Die Windverhältnisse sind hier bestens. Riva, Malcesine und Gargnano sind nicht weit und werben ebenfalls um die Gunst der Surfer. Die Segelclubs und Surfclubs bieten Schulen und Surfkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Desenzano del Garda („Fraglia Vela Desenzano“), Torbole („Circolo Vela Torbole“) und Riva („Surfsegnana Porfina Windsurf Center“).

Klettern

Wer am Gardasee sein Glück beim Kraxeln versuchen möchte, findet hier erfahrene Bergführer vor, die ihn auf geführten Bergtouren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sicher durch den Fels lotsen. Aktivurlaub ist damit auch Sicherurlaub. Wer zum Profi werden möchte, dem helfen die Kletterkurse weiter, die es sowohl für Familien wie für Singles gibt.

Hier einige Anbieter für Aktivurlaub für Klettern, Surfen, Radfahren:

Für wen ist ein Aktivurlaub geeignet?

Aktivreisen sind für jeden geeignet der mehr möchte als den ganzen Urlaub über am Strand zu liegen. Man muss nicht unbedingt sportlich sein, bei dem großen Angebot an Aktivreisen ist für jeden etwas Passendes dabei. Wer Interesse an seiner Umgebung hat, wer mehr sehen möchte als die typischen Touristenmagnete und wer sich gerne bewegt der ist in einem Aktivurlaub richtig.

Was für Aktivurlaube gibt es?

Wandern ist eine einfache Möglichkeit, aktiv seine Urlaubsumgebung zu erkunden. Fahrrad fahren ist für Menschen geeignet, die gerne etwas schneller aber dennoch gerne in der Natur unterwegs sind. Für die Sportlichen ist Mountainbiking eine besondere Alternative. Egal ob auf dem Fahrrad oder zu Fuß, die Wege führen oft durch spektakuläre Landschaften, Schluchten oder Wälder.

Wer gerne Urlaub am Meer macht für den ist Tauchen eine gut Möglichkeit, die Umgebung aktiv kennenzulernen – und zwar unter Wasser. An vielen Ortschaften an der Küste gibt es mittlerweile Tauschschulen die, angefangen beim Tauchanfänger bis hin zum routinierten Taucher, Kurse und Ausflüge anbieten.

Und schließlich dürfen wir nicht vergessen, dass es auch im Winter oder auf Bergen die Möglichkeit gibt die Natur aktiv zu genießen, auf Ski, Snowboard oder mit Schneeschuhen an den Füßen.

Jedes Land, jede Umgebung und jede Jahreszeit bieten ganz eigene Möglichkeiten, seinen Urlaub aktiv zu verbringen.

Was muss ich beachten?

Wer sich überlegt einen Aktivurlaub zu machen, der sollte sich vorher genau überlegen, welche Sportarten ihm zusagen. Außerdem ist es sehr wichtig seine eigene Fitness realistisch einzuschätzen. Denn schließlich sollen die Touren Spaß machen und nicht überfordern! Sollte es gesundheitliche Bedenken geben ist es ratsam, seine Pläne mit einem Arzt zu besprechen und die Tour entsprechend anzupassen.

Viele Anbieter von Aktivurlaub haben Touren mit verschiedenen Schwierigkeiten im Angebot. Scheuen Sie sich nicht, sich mit Ihren Fragen an die Anbieter zu wenden. Viele Anbieter gehen gerne auf individuelle Besonderheiten ein.

Wer sich noch weitere Anregungen holen möchte, wie so ein Aktivurlaub aussehen kann und was es für Möglichkeiten gibt, der kann bei www.reisen-aktivurlaub.de reinschauen. Dort gibt es viele Ideen auch abseits der gewöhnlichen Reiserouten.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply