Red Berry Blossom: Après Ski heute

Jede Anstrengung und langsam eintretende Müdigkeit ist vergessen, wenn nach Pistenschluss mit Red Berry Blossom in der Hand auf den Hütten das Après Ski beginnt! Man trifft sich bei Musik, Jagertee und Glühwein, macht neue Bekanntschaften und genießt den Abend in froher Gesellschaft. So hat die echte Hüttengaudi schon begonnen!

Hüttengaudi in Österreich mit Red Berry Blossom

Vor allem in Tirol in Österreich hat Après Ski eine sehr lange Tradition. Direkt in der Almhütte oder im Tal: Wer es gemütlich mag, findet dort erstklassige Hüttengaudi – inklusive Live-Musik und leckere Trendgetränke!

Auch die Discofraktion wird beim Après Ski in Tirol bestens bedient. Denn gemeinsame Gaudi und Après Ski Klassiker wie „Anton aus Tirol“ oder „So a schöner Tag“ sind etwas Besonderes und nur im Winter beim Après Ski zu finden! In Skischuhen oder Snowboard-Boots bringen Top-DJs unsere abgekämpften Schneebeine wieder zum Zucken…und nach dem zweiten Fruchtweincocktail Red Berry Blossom wird uns auch von innen heraus wieder ganz warm ums Herz.

Nicht nur der Sommer bringt viel Erholung am Strand oder See mit sich, auch im Schnee kann man super entspannen. Freut ihr euch schon auf endlose Pisten und Wintersport im Sonnenschein? Wir haben für euch den beliebtesten Skiort in Österreich herausgesucht, an dem es sich nicht nur rasant abfahren, sondern auch super feiern lässt.
Hier könnt Ihr Euch auf Antonia aus Tirol, fesche Ski-Haserl und braun gebrannte Skilehrer freuen. Zum krönenden Abschluss gibt es auf der Hütte vielleicht unseren fruchtigen Lieblingsdrink mit nur 5.9%vol.Alkoholgehalt, damit es auch mal einer mehr sein darf.

Wir stellen euch hier den absoluten Hot Spot des Aprés Ski vor:

Après-Ski beim legendären „Mooserwirt“ in St. Anton, Tirol

Wenn man einmal so ganz wild in Skischuhen oder Boots Aprés Ski feiern möchte, führt am Mooserwirt in St.Anton kein Weg vorbei. Eine brechend volle Bude und beste Musik, dort ist Aprés Ski Kult. Der Mooserwirt wurde bereits zur besten Skihütte Österreichs gekürt, denn nirgendwo ist die Stimmung besser als hier. Und das liegt nicht nur am Alkohol.

Das Motto des Hauses lautet „Saugut und schweineteuer“. Klar, es gibt sicher Hütten zu einem günstigeren Preis, aber der Inhalt lohnt sich. Schon ab halb vier nachmittags legt DJ Gerhard seit mittlerweile über zwanzig Jahren auf. Kein Wunder, dass im Mooserwirt jedes Jahr die RTL2 Aprés Ski Hits produziert werden. Mit dabei sind regelmäßig große Stars der Aprés-Ski Szene : DJ Ötzi, Peter Wackel, Mickie Krause, Die Atzen, Matthias Reim und viele andere. Und das Beste: Der Eintritt ist frei, wer also noch einen Platz ergattern möchte, sollte bis 13 Uhr vorbeischauen.

So findet man den Mooserwirt

Ski-Anfänger und Genuss-Skifahrer nehmen besser die blaue Talabfahrt 1. Die rote Ski-Route 3 ist nur Profis zu empfehlen. Der Steilhang kann besonders am Nachmittag zu einer gefährlichen Buckelpiste werden, die viele nur nehmen, weil sie die letzte Fahrt mit der Osthangbahn verpasst haben.

Nicht ganz unwichtig sind auch die Preise: 0,5 Liter Bier liegen bei ca. 5,60 €, Spare-Ribs mit Pommes bei 18,50 €. Dabei geht das Gerücht um, dass in keiner Kneipe Österreichs mehr Bierumsatz pro qm gemacht wird als hier.

Vielleicht ja auch bald Red Berry Blossom, wenn die Österreicher endlich von diesem leckeren, roten Teufelszeug, das es bei uns bei Penny zu kaufen gibt, erfahren.


Bildnachweis: © schwarzer.de

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply