Glückshotel Mallorca buchen

Heute will ich mein Glückshotel Mallorca buchen, denn bis zu meinem Urlaub sind es nur noch knapp zehn Wochen. Wir haben schon eine ganze Weile überlegt, wohin es dieses Jahr im Sommer gehen soll. Aber jetzt steht unser Entschluss fest: Mallorca soll es sein. Und wir wollen auch mal das Glückshotel ausprobieren, von dem uns schon so viele Freunde erzählt haben.

Das Glückshotel Mallorca buchen: auf der Ballermann-Insel urlauben?

„Ihr wollt das Glückshotel auf Mallorca buchen?“ – so und so ähnlich klang es jetzt schon öfter, wenn wir mit Freunden mal unseren nächsten Uraub angesprochen haben. Also die Meinungen gehen da ja ganz weit auseinander. Es gibt viele, die verbinden mit Mallorca eben nur das Ballermann-Image, das es ja auch wirklich gibt. Dass man auf Mallorca auch einen erlebnisreichen Badeurlaub mit vielen Eindrücken von Land und Leuten erleben kann, das ist offenbar vielen bisher entgangen.

Welche Inseln gehören zu den Balearen?

Wir haben uns dann doch erstmal etwas mit den balearischen Inseln beschäftigt. „Wo liegen die Balearen?“, „Wie ist das Wetter auf den Balearen?“ und so manche andere Frage ging uns durch den Kopf. Spannend fanden wir, dass die Balearen mit über 150 Inseln eben nicht nur aus dem Ballermann-Eiland bestehen.

  • Mallorca (eine der gymnesischen Inseln),
  • Menorca (eine der gymnesischen Inseln),
  • Cabrera (eine der gymnesischen Inseln),
  • Ibiza (eine der Pityusen) und
  • Formentera (eine der Pityusen)

heißen die fünf bewohnten Baleareninseln. Cabrera kennen eher nur wenige, man liest auch wenig darüber. Und: man kommt auch nur sehr schwer auf diese fünfte Insel. Nur fünfzig Besucher dürfen täglich die Insel betreten. Klar, dass wir uns Cabrera als eines unserer Ausflugsziele schon mal vorgemerkt haben. Und: wir wollen den Besuch frühzeitig mit dem Glückshotel Mallorca buchen, damit wir zu den 50 Besuchern des Tages zählen!

Gehören die Balearen zu Katalonien?

Das hat uns der Stefan gefragt und ich muss sagen, ich wusste es wirklich nicht genau. Ich habe aber vermutet, dass dem so ist. Auch als ich es auf Google Maps angesehen habe, war ich eigentlich sicher, dass es so ist, denn bis zum Festland, also bis Barcelona im Norden sind es etwa 180 Kilometer und bis Valencia im Westen sind es nur 220 Kilometer.

Dann habe ich aber gelesen, dass die Balearen wie die kanarischen Inseln eine der siebzehn autonomen Regionen Spaniens sind. Die Balearen gehören also doch nicht zu Katalonien. Auf Mallorca hat man sogar einen eigenen Dialekt, das Mallorqui, das neben Spanisch und Katalanisch gesprochen wird.

Das Glückshotel Mallorca buchen und dann?

Was tun auf der Insel? Das haben wir uns auch schon zurecht gelegt. Eines ist ganz klar: wir brauchen Erholung – aber nicht nur. Daher haben wir mehrere Tage am Strand eingeplant. Die Sonne genießen und im Wasser entspannen. Strand heißt auf Mallorca eigentlich „Cala“. Die Calas, das sind die felsigen Buchten, in denen das Wasser sehr ruhig ist und nur wenige Wellen schlägt. Zumeist schwimmen auf dem türkisfarbenen und kristallklaren Wasser weiße Schiffe und Boote, die märchenhaft dem Auge schmeicheln und scheinbar in der Luft schweben – so klar ist hier das Wasser.

Die Calas de Mallorca sind sehr zahlreich. Cala Bota, Cala Antena, Cala Domingos, Cala Murada, Cala Marçal (liegt bei Felanitx) – die Liste der Calas de Mallorca ist lang. Doch wenn wir unseren Urlaub im Glückshotel Mallorca buchen, haben wir ja noch mehr vor.

Das Glückshotel Mallorca zu buchen ist das Eine. Die Sehenswürdigkeiten im Landesinneren wie etwa die Kirche Esglesia D'es Carritxó in dem kleinen Örtchen Felanitx zu bereisen ist das Nächste. (#1)

Das Glückshotel Mallorca zu buchen ist das Eine. Die Sehenswürdigkeiten im Landesinneren wie etwa die Kirche Esglesia D’es Carritxó in dem kleinen Örtchen Felanitx zu bereisen ist das Nächste. (#1)

Land und Leute kennenlernen: zum Beispiel in Felanitx

Wenn wir zum Strand fahren und uns für eine oder mehrere der Calas de Mallorca entscheiden, werden wir unweigerlich durch die vielen kleinen Ortschaften fahren, die sich uns an den Weg stellen. Eine der Ortschaften habe ich für uns schon jetzt zu einem der Urlaubsziele auserkoren. Und das hat seinen guten Grund. Ich spreche von Felanitx, nahe der Cala Marçal.

Der Grund ist ein Habitus des Ortes, der uns vor allem am Sonntag in unserem Urlaub angenehme Erlebnisse bescheren sollte. Ich spreche vom großen Wochenmarkt in Felanitx, zu dem Besucher von weit her kommen und sogar in Bussen anreisen. Man muss dazu wissen, dass der Sonntag auf der ganzen Insel ein sehr ruhiger Tag ist. Die sehr gläubige Bevölkerung ist hier der Urheber. Wenngleich ich Ruhetage sehr schätze und die Gepflogenheiten des Landes respektiere, wünsche ich uns doch im Urlaub ein wenig mehr Leben in der Bude.

Hier in Felanitx finde ich einen sehr guten Kompromiss. Der große Wochenmarkt in Felanitx lässt in all den malerischen Gassen und Gässchen des Ortes Stände erstehen, die zu sehen und vorbeizustreifen uns sicher viel Spaß machen wird. Natürlich findet sich hier Kunst und Kitsch sehr dicht beieinander, aber das bunte Treiben der Menschen liebe ich sehr.

Und: einige der Stände offerieren auch kulinarische mallorquinische Spezialitäten. Von denen habe ich schon viel gehört und wir haben uns vorgenommen, von der einen oder anderen zu naschen. Nach der Lektüre der Rezepte und der Bilder bin ich jedoch sicher, dass es nicht beim Naschen bleiben wird

Mallorquinische Spezialitäten

Der Gemüseauflauf Tumbet verzückt die Gaumen aller, die das Glückshotel auf Mallorca buchen und sich nicht mit Ballermann, sondern mit Land und Leuten beschäftigen. (#3)

Der Gemüseauflauf Tumbet verzückt die Gaumen aller, die das Glückshotel auf Mallorca buchen und sich nicht mit Ballermann, sondern mit Land und Leuten beschäftigen. (#3)

Einen kleinen Vorgeschmack möchte ich euch hier geben. Recht bekannt und auch für den kleinen Hunger zwischendurch sehr gut geeignet ist das äußerst aromatische „Pamboli“ (manchmal auch „Pamb i oli“ oder „Pa amb oli“ geheißen). Es ist der Bruschetta nicht unverwandt und schmeichelt unserem Gaumen mit mediterraner Leichtigkeit. Übersetzt man Pamboli ins Deutsche, klingt es wenig pathetisch und so gar nicht romantisch: „Brot mit Öl“. Auf Mallorca bedeutet Pamboli ungesalzenes Landbrot, das zumeist auf der einen Seite angeröstet ist. Als leckere Zutaten kommen noch Olivenöl und Tomate hinzu. Viele geben auch Knoblauch hinzu, doch es gibt das Pamboli oft auch ohne Knobi.

Der höchst leckere Gemüsegratin Tumbet

Nicht in jedem Glückshotel Mallorca, das wir buchen können, serviert man uns im Restaurant den Tumbet. Das liegt daran, dass der Tumbet – obschon sehr lecker – immer noch völlig zu unrecht als ein sehr schlichtes Essen angesehen wird. Der mallorquinische Gemüseauflauf verlockt allerdings recht erfolgreich mit Knoblauch und dem mallorquinischen Paprika. Mallorquinischer Paprika ist sehr würzig und vererbt dem Tumbet eine gewisse Schärfe. Tumbet ist vegan, doch das tut seinem leckeren Geschmack keinen Abbruch. Das Tumbet-Rezept sieht Kartoffeln, Auberginen, Zucchini und Paprika vor. Auf Tierische Produkte wird im traditionellen Rezept völlig verzichtet.

Auch in Felanitx gelegen: die Kirche San Miguel. Irgendwie wünschen wir uns jetzt schon, dass wir unser Glückshotel Mallorca buchen und in Felanitx landen werden. (#2)

Auch in Felanitx gelegen: die Kirche San Miguel. Irgendwie wünschen wir uns jetzt schon, dass wir unser Glückshotel Mallorca buchen und in Felanitx landen werden. (#2)


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Sonja Mair, #1 + #2 MEDIANA, #3 Marta Ortiz

Über Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Leave A Reply